Werdegang

  • 1960                    Geburtstag in Kassel
  • 1979                    Abitur an der Heinrich-Schütz-Schule in Kassel
  • 1980-1982          Banklehre in Hamburg
  • 1982-1989          Studium der Rechtswissenschaft und der Volkswirtschaftslehre an den Universitäten in Hamburg, Göttingen und Gießen
  • 1989-1994          wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Gießen, Fachbereich Rechtswissenschaft
  • 1994-1997          Rechtsreferendar am Landgericht Gießen
  • 1996                    Promotion zum Doktor der Rechtswissenschaft mit einer Arbeit über die Kabinettsbildung in der Weimarer Republik
  • seit 1997             Rechtsanwalt
  • seit 1989             Lehrbeauftragter an der Hessischen Verwaltungsfachhochschule
  • seit 2012             Lehrbeauftragter an der Universität Kassel, Fachbereich Humanwissenschaft
  • 1990-2000         Stadtverordneter in Linden/Hessen
  • seit 2001            Stadtverordneter in Kassel
  • 2005-2009         Vorsitzender der Kasseler SPD
  • 2012                   Parteiaustritt wegen Verstoßes gegen den Fraktionszwang (Millionengrab Kassel-Calden und Panzerlieferungen nach Saudi-Arabien)
  • seit 2016            Vorsitzender der FREIEN WÄHLER Kassel
  • seit 2016            Vorsitzender der Fraktion FREIE WÄHLER + Piraten
  • 2001-2013         Vorsitzender des VfL Kassel
  • seit 2003            Mitglied des Mieterbeirates des Mieterbundes Nordhessen
  • 2006-2011         Mitglied des Verwaltungsrates der Kasseler Sparkasse
  • seit 2012            Mitglied des Beirates der Walter Heilwagen Stiftung
  • seit 2013            Herausgeber der Satire-Zeitung  Neueste Nachrichten
  • seit 2016            Mitglied des Präsidiums des Hessischen Städtetages
  • seit 2016            Mitglied des Aufsichtsrates der Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH

2 Gedanken zu „Werdegang

  1. Rainer Höhn

    Guten Tag Herr Hoppe!
    Gut 30.000 Menschen wollten nicht wirklich, dass sich etwas ändert. Schade. Auch schade, dass man mit gut einem Fünftel aller Wahlberechtigten im ersten Durchgang OB einer Großstadt werden kann. Demokratie sollte anders gehen.
    Eines Ihrer Themen, die Ihnen wichtig sind lautet: Modell „kostenloser ÖPNV“ einführen. Dieses Thema würde mich besonders interessieren. Wenn Sie bereits Informationen/Quellen dazu haben, lassen sie diese mir bitte zu kommen.
    Im Voraus vielen Dank.
    Mit freundlichen Grüßen
    Rainer Höhn

    Antworten
    1. Dr. Bernd Hoppe

      Sehr geehrter Herr Höhn,
      vielen Dank für Ihr Interesse. Ich habe Ihnen eine Mail übersandt.
      Mit freundlichen Grüßen
      Bernd Hoppe

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*