KVG-Netzreform soll auch nach Überarbeitung 1 Million Euro einsparen

007Mit ihrer Netzreform will die KVG auch nach der Überarbeitung des ersten Entwurfs 1 Million Euro einsparen. Erreicht wird dies durch eine Ausdünnung des Angebotes. Im Busverkehr wird das Angebot um 6,4% reduziert. Auch bei der Straßenbahn kommt es nach wie vor zu Kürzungen. Allerdings sind diese in den von der KVG vorgelegten Zahlen nicht ablesbar, weil auf der Achse Helleböhn-Frankfurter Straße-Ihringshäuser Straße durch Einführung des  Beiwagenbetriebs mehr Fahrgäste befördert werden können und auf diese Weise die sogenannten Platzkilometer ansteigen. Die Ausdünnung des Angebots widerspricht dem vom Stadtparlament im Juni 2014 beschlossenen Nahverkehrsplan, der eine Ausweitung des Angebotes vorsieht. Sollte diese Reform vom Stadtparlament beschlossen werden, wird durch die Reduzierung des Angebotes der KVG der Individualverkehr weiter zunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*